Danke sagen!

Kinder sagen DANKE

27.01.2020 - Unterstützung Heilpädagogische Tagesstätte für Vorschulkinder

Sprache öffnet Welten

Kinder im Vorschulalter, die die Altöttinger Heilpädagogische Tagesstätte (HPT) für Vorschulkinder ‚Emil & Ida‘ besuchen, haben häufig deutlichen Nachholbedarf im Bereich der Sprachentwicklung. Die Stiftung Weltkinderlachen finanziert nun bereits im zweiten Jahr vier Wochenstunden zur gezielten Förderung durch eine ausgebildete Sprachförderkraft.

 

    

In Einzelkonstellation und Kleinstgruppen wird mit den Kindern intensiv an ihrer Sprachentwicklung gearbeitet und parallel dazu berät die Sprachförderkraft die pädagogischen Mitarbeiter*innen im Gruppendienst in allen Fragestellungen zur Gestaltung von gezielter Förderung von ‚Sprache‘ im erzieherischen Alltag.

 

‚Nebenbei‘ und in weiten Teilen spielerisch können die Kinder Entwicklungsverzögerungen aufholen. WeltKinderLachen ermöglicht den Kindern, bis zum Einstieg in die Grundschule, für mehr ‚Chancengleichheit‘ zu sorgen. Elvira (Namen geändert), hat, als sie zu uns kam, kaum verständlich gesprochen und wohl weniger als 200 Wörter sicher beherrscht; innerhalb einiger Monate konnte sie ihren Wortschatz deutlich erweitern und bis zum Schuleintritt wird sie in der Lage sein, sich altersgemäß auszudrücken. Raman (Name geändert) konnte, bei seiner Aufnahme in die Gruppe kein Deutsch. In seiner Familie wird nicht Deutsch gesprochen. Inzwischen kann er viele Alltagsgegenstände benennen und seine wichtigsten Wünsche und Bedürfnisse äußern. Mit ‚Zischlauten‘, mit Verben und Adjektiven und mit dem ‚R‘ hat er noch so seine Probleme – aber wir haben ja auch noch Zeit, denn Raman kommt erst 2021 in die Schule.

 

Danke an unsere Spender. Wir hoffen sehr, dass Sie uns helfen das Projekt ‚Sprachförderung in der HPT‘, für das es keine öffentlichen Mittel gibt, auch im kommenden Jahr weiter zu ermöglichen.